Mein Rat: überlege dir, ob du für den gleichen Preis nicht besser ein Smartphone kaufst, mit dem du mehr als nur navigieren kannst! | Mobile & iOS – MacFix

Mein Rat: überlege dir, ob du für den gleichen Preis nicht besser ein Smartphone kaufst, mit dem du mehr als nur navigieren kannst!

Ich halte die Anschaffung eines Fahrrad-Navis für überflüssig. Schließlich bist du da mit 300-400 Eu dabei. Und das Geld steckst du besser in Smartphone, weil du damit auch gleich telefonieren kannst.

Mit dem MacBook kannst du auf dem Fahrrad nix anstellen und ein iPad ist unhandlich.

Ich bin mittlerweile rund 10000 km und mehr als 130 000 hm mit meinem MTB über Feld-, Wald und Wiesenwegen unterwegs, bin 2 mal den Stoneman Miriquidi [stoneman-miriquidi.com] gefahren, und wenn nicht Corona dazwischen gekommen wäre, wäre im August der Stoneman Arduenna [stoneman-arduenna.com] geplant gewesen. Die Strecken sind gut ausgeschildert, aber mit "Knopf im Ohr" und Ansagen von komoot fährt es sich deutlich entspannter, weil man nicht ständig krampfhaft die Augen auf den Wegrand richtet, um ja kein Schild zu übersehen, da man schon vorher eine Ansage bekommt, dass sich gleich was ändert. Glaub mir, habe schon etwas Erfahrung gesammelt.

(Screenshot aus komoot)
----------
Grüße, M@rtin